ÜBER UNSPRODUKTIONENKONSUMTermineKONTAKT

„Entfremdet und entwürdigt ist nicht nur der, der kein Brot hat, sondern auch der, der keinen Anteil an den großen Gütern der Menschheit hat.“
Rosa Luxemburg (1871-1919)


Veranstaltungen

(c) kopperschlaeger25 Jahre nach Unterzeichnung des Einheitsvertrages erobern überall in Deutschland wahnhafte Bewegungen die Straßen. Sie nennen sich Pegida, HoGeSa, Montagsmahnwachen, Reichsbürger oder Friedenswinter.

Unter dem Motto "Vorsicht Volk!" veranstalteten wir am 26. September 2015 ein Fest mit Lesungen, Diskussionen, Konzerten und Filmen um den 25-Jahre-Einheitsdeutsch-Zelebrationen am Wochenende danach kritisch vorzugreifen.

"Vorsicht Volk!" ist auch der Titel dieses beim Verbrecher Verlag erschienenen Buches. Darin erörtern Autorinnen und Autoren essayistisch die Ursachen, Hintergründe und Gemeinsamkeiten der neuen Wahnbewegungen.



Muehsamfest 2015

Manja Präkels, Autorin, Sängerin und Mit-Initiatorin des Festes:

„Es mag anmaßend erscheinen, Künstler und Debatten von heute mit dem Etikett der Mühsamschen Tradition zu versehen, aber ich bin sicher, gerade diese Anmaßung hätte ihm gefallen. Natürlich präsentieren wir beim Fest auch den Original-Mühsam in Form von Lesungen und neuen Vertonungen, aber vor allem geht es uns um Fragen der Gegenwart. Eine reine Gedenkveranstaltung wäre sicher nicht in Erich Mühsams Sinne.“


Das seid ihr Hunde wert!


"Das seid ihr Hunde wert!" - Lesung mit Musik


Bundesweite Lesungen für das von Markus Liske und Manja Präkels herausgegebene Erich-Mühsam-Lesebuch.

Es ist nicht möglich, Leben und Werk Erich Mühsams zu trennen. Er war Bohemien, Dichter, Anarchist, Humorist, politischer Publizist, Dramatiker, bisexueller Erotomane, Revolutionär, selbst in größter Not unbeirrbarer Menschenfreund und schließlich eines der ersten prominenten Opfer der Nazis. 1933 wurde er noch in der Nacht des Reichstagsbrandes verhaftet und nach monatelanger Folter im KZ Oranienburg ermordet.

Aufgabe dieses Lesebuchs soll es sein, Mühsams lebenslangen Kampf »für Gerechtigkeit und Kultur« mit Texten aus seinem reichhaltigen Werk nachzuerzählen, die bis heute nichts an ihrer politischen Aktualität verloren haben. Neben einigen Mühsam-Klassikern enthält diese Sammlung auch bislang unveröffentlichte Gedichte, Auszüge aus längeren Werken, ausgewählte Briefe und die Beschreibung seiner letzten Tage aus der Feder seiner Frau Zenzl.









Kaltland

Kaltland - Eine Sammlung


Bundesweite Lesungen für die von Karsten Krampitz, Markus Liske und Manja Präkels herausgegebene Anthologie „Kaltland - Eine Sammlung".

Die Brandanschläge in Hoyerswerda und Rostock-Lichtenhagen haben sich als Horror­szenarien eines neuen Rassismus nach der Wende in unser kollektives Gedächtnis eingebrannt. Umso bemerkenswerter ist es, dass in den zahllosen Wenderomanen weder die Opfer eine klare Stimme erhalten noch die Neonazis und Skinheads eine Rolle spielen. Zwanzig Jahre danach füllt »Kaltland« diese Leerstelle mit Erzählungen, autobiografischen Geschichten und Originaltönen prominenter Autoren und Künstler.

200 Jahre Bild-Zeitung200 Jahre BILD-Zeitung

Eine Gegenveranstaltung zum Reicheinheitstag 2010 mit Lesung, Podiumsdiskussion und Live-Musik.
Es lasen und diskutierten: Karsten Krampitz(Autor & Ex-Straßenzeitungs -Chefredakteur)/Gerhard Henschel(Ex-Titanic-Redakteur & Autor von „Gossenreport“ und „Die Springer-Bibel“)/Gregor Gysi(Die Linke-Fraktions- vorsitzender)/Karin Reschke (Kleist-Expertin & Autorin von „Das Findebuch der Henriette Vogel“) / Markus Liske (Autor von „Weltmeister wie wir“)/Matthias Vernaldi (Autor & Journalist)

Live-Musik:
DER SINGENDE TRESEN

Moderation:
Jakob Hein

Wichtige frühere Veranstaltungen

Erich Mühsam FestErich Mühsam Fest

Erich Mühsam Fest

Das Erich Mühsam Fest wurde 2001 von Manja Präkels ins Leben gerufen und fand in den Jahren 2001 und 2002 als eintägiges Festival im Fort Hahneberg in Berlin-Spandau statt. 2003 zog das Erich Mühsam Fest ins Stadtbad Oderberger im Prenzlauer Berg um und endete 2004 mit einem dreitägigen Festival im RAW-Tempel in Friedrichshain mit 120 Auftretenden auf vier Bühnen und fast 2000 Zuschauern.
Fünf Jahre später gab es noch einmal ein kleines Erinnerungsfest auf dem Restaurantschiff Deckshaus.

Erich Mühsam Fest 2001-2004 (Online Bildergalerie)

Die kleine Weltbühne

Die kleine Weltbühne

Zweijährige regelmäßige Veranstaltungsreihe, konzipiert von Markus Liske und Manja Präkels für die Galerie Zitronengrau in Rheinsberg mit Lesungen, Konzerten, Theaterstücken und Ausstellungen.

Club Existentialiste

Club Existentialiste

Von 2000 bis 2003 stattfindendes wöchentliches Show-Programm zwischen Wahnsinn und Philosophie, Konzert und Lesung, für das wir nicht nur künstlerisch, sondern auch organisatorisch tätig waren.

Operation Erlkönig

Operation Erlkönig

Von Markus Liske initiierte Lesebühne, die von 2000 bis 2002 regelmäßig im Kaffee Burger stattfand.

Basislager-SpektakelBasislager-Spektakel RINGS ON FIRE

Basislager-Spektakel

Die Gruppe Das Basislager wurde 1996 von Markus Liske gegründet, um Kunst-Spektakel an historisch belasteten Orten durchzuführen. Es entstanden die Spektakel „Easy Jaily“ in der Rummelsburger Knastruine (1997), „Rings on Fire“, das für den Kuppelsaal auf dem Reichssportfeld entworfen wurde, nach Zensur aber im Prater der Volksbühne stattfinden musste (1998) und „Millenium Overdose“ in der Flakbunkerruine Humboldthain.

footer